Verkehrsprobleme in Wetzikon lösen

Verschiedene Aussenquartiere wie beispielsweise Ettenhausen, Medikon und Robank sind nicht durch den ÖV erschlossen. Der Dorfkern von Robenhausen und  das Wohn- / Industriequartier Schöneich sind ungenügend an die bestehenden Buslinien angeschlossen. Durch neue, bessere Linienführungen, d.h. durch Ergänzungen von bestehenden Buslinien könnten ganze Quartiere  erschlossen werden. Die Attraktivität des Öffentlichen Verkehrs würde mit neuen Umsteigemöglichkeiten im Zentrum und beim Bahnhof Kempten gesteigert. 
Die Wetziker Verkehrsprobleme und die stetige Zunahme des Autoverkehrs könnten mit neuen Buslinienführungen und besonders mit innerstädtischen Busrundkursen angegangen und entschärft werden. Damit werden auch die gesetzlichen Anforderungen erfüllt, die der kommunale und kantonale Verkehrsrichtplan stellt. 

Die Stadt Wetzikon benötigt ein innerstädtisches Busnetz, das primär die Bedürfnisse der eigenen Bevölkerung abdeckt. Es reicht nicht, wenn der ÖV als Bahnzubringer für die umliegenden Gemeinden konzipiert ist. Deshalb muss das bestehende Busnetz in Wetzikon mit neuen Linienführungen, Rundkursen und besseren Umsteigeangeboten verbessert und dem Wachstum der Stadt Wetzikon angepasst werden. 

Mängel am heutigen Busnetz:

- keine Buslinie zum Bahnhof Kempten
- keine direkten Querverbindungen
- kein Bus ins Wohn- und Industriequartier Schöneich
- keine Verbindung nach Ettenhausen, Medikon (IWAZ), Robank / Seegräben (Schüler)

UNSER KONZEPT

Vorschlag Buslinien.png