Gruppenbild-Grüne-Wetzikon-2017-1.jpg

Wetziker Grüne starten Wahlkampf mit Christine Walter für das Schulpräsidium und empfehlen Pascal Bassu als Stadtpräsidenten

Mit dem Motto «Gesunde Energie für Wetzikon» starten die Grünen in den Wetziker
Wahlkampf. Heute mit vier Sitzen im Parlament vertreten, wollen sie mit dem erst 20-
jährigen Benjamin Walder einen fünften Sitz erobern und nominieren zudem die
Bildungsfachfrau Christine Walter für das Amt der Schulpräsidentin. Als
Stadtratspräsidenten empfehlen sie Pascal Bassu von der SP.

Die Grünen sind in der Wetzikon Bevölkerung breit abgestützt. Als einzige Partei treten
sie mit einer vollen 36er-Liste für das Parlament an. Mit der Wahl des politerfahrenen
Bassu sollen Ruhe und politische Stabilität in den zerstrittenen Stadtrat einkehren und
frische Ideen und Kompetenzen der Stadt Wetzikon neue Impulse geben. Die
führungserfahrene Pädagogin und Schulleiterin Christine Walter als Schulpräsidentin ist
ein Glücksfall für die neu zusammengeführte Sekundar- und Primarschulpflege.
An Standaktionen sammeln die Grünen Unterschriften für ihre «Fernwärme Initiative»
und die Kandidatinnen und Kandidaten der Liste 4 stehen der Bevölkerung zu ihren
Ansichten und politischen Zielen Rede und Antwort. Persönliche Informationen zu allen
Kandidierenden finden Sie unter www.gruene-wetzikon.ch.


Für die Stadtratswahlen geben die Grünen folgende Wahlempfehlung ab:

Stadtpräsident:             Bascal Bassu
Schulpräsidentin:          Christine Walter
Stadtratsmitglieder:

  • Esther Schlatter (GLP)
  • Christoph Wachter (SP)
  • Bigi Obrist (AW)